Sie sind auf Medair Schweiz  Medair ist wirklich in Ihrer Zahl verfügbar
Besuchen Sie Medair Vereinigte Staaten

Was gibt es Schöneres, als es sich nach einem langen Tag vor dem Fernseher gemütlich zu machen? Filme bieten Unterhaltung, sie können uns aber auch Dinge erklären und unser Mitgefühl für andere fördern. Ausserdem helfen sie uns, die Welt um uns herum besser zu verstehen.

Aus diesem Grund haben wir einige unserer Kollegen aus den Nothilfeteams gefragt, welche Filme sie geprägt und ihnen die Augen für die Nöte unserer Welt geöffnet haben. Hier sind 5 ihrer Lieblingsfilme:

Human Flow

Human Flow ist ein sehr berührender Dokumentarfilm des renommierten Regisseurs und Künstlers Ai Weiwei, der die harte Realität der weltweiten Flüchtlingskrise gekonnt einfängt. Weiwei zeichnet ein akkurates Bild des enormen menschlichen Leids von Millionen Flüchtlingen, die unfreiwillig ihre Heimat verlassen mussten. Auf beeindruckende Weise gelingt es ihm dabei, die Gesichter und individuellen Schicksale hinter den überwältigenden Flüchtlingszahlen und Statistiken sichtbar zu machen.

Seit 2012 ist Medair in den von der Syrienkrise betroffenen Gebieten aktiv. Wir unterstützen Syrerinnen und Syrer, die in den Libanon oder nach Jordanien geflüchtet sind mit Notunterkünften, medizinischer Versorgung, Trinkwasser, sanitären Einrichtungen, Hygieneartikeln und Geldleistungen.

 

The Impossible

Im Jahr 2004 forderte die Flutwelle im Indischen Ozean in insgesamt 14 Ländern mehr als 225 000 Menschenleben. Die haushohen Wellen beschädigten oder zerstörten ganze Küstenstädte. Inmitten der Verwüstung warteten Überlebende tagelang ohne Essen, Trinkwasser, Unterkünfte oder medizinische Versorgung auf Hilfe. Der Film The Impossible porträtiert die unglaubliche – aber wahre – Geschichte einer fünfköpfigen Familie, die in Thailand Ferien macht und vom Tsunami böse überrascht wird.

Medair entsandte nach der Flutkatastrophe im Indischen Ozean umgehend Nothilfeteams nach Sri Lanka, welche Vertriebene in abgelegenen Flüchtlingslagern mit Trinkwasser versorgten. In den folgenden Monaten half Medair betroffenen Gemeinschaften beim Wiederaufbau ihrer Häuser, errichtete Latrinen, sanierte Wasserstellen und stattete Fischer mit Booten und Netzen aus, um deren Existenzgrundlage wiederherzustellen

 

Hotel Rwanda

Hotel Ruanda erzählt die erschütternde Geschichte des Hotelbesitzers Paul Rusesabagina und seiner Frau Tatiana; die wahre Geschichte spielt zur Zeit des Völkermords in Ruanda 1994. Während die Gewalt um ihn herum eskaliert, setzt sich Rusesabaginas heroisch dafür ein, seine Familie und rund 1000 weitere Menschen, die in seinem Hotel Zuflucht gesucht haben, zu retten.

Nach dem Genozid in Ruanda leistete Medair Nothilfe in Bugesera, einer Region, in der 80 Prozent der Bevölkerung dem Völkermord zum Opfer gefallen war. Nothilfeteams stellten sicher, dass Spitäler ihren Betrieb wiederaufnehmen konnten und engagierten Psychiater, welche die beiden grossen ethnischen Gruppen bei der Verarbeitung ihrer schweren Traumata unterstützten. An von ihnen organisierten Sitzungen kamen Menschen aus unterschiedlichen ethnischen Gruppen zusammen und teilten ihre traumatischen Erlebnisse miteinander.

 

Makala

Die französische Produktion Makala handelt vom Überlebenskampf eines jungen Mannes in einem entlegenen Gebiet in der DR Kongo, der um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, Holzkohle herstellt und verkauft. Der Film bietet Einblicke in den harten Alltag von Menschen in entlegenen Regionen – und beleuchtet die vielen körperlichen, emotionalen und geistigen Herausforderungen ihres Alltags.

Aufgrund der anhaltenden Gewalt leben in der DR Kongo mehr Binnenflüchtlinge als in jedem anderen afrikanischen Land. Ein Ebola-Ausbruch im Osten des Landes verschärft die Lage zusätzlich. Medair arbeitet seit 20 Jahren in der DR Kongo. Aktuell liegt der Fokus unserer Programme darauf, lokale Spitäler zu unterstützen. So erhalten besonders bedürftige, von Epidemien und Vertreibungen betroffene Menschen Zugang zu hochwertigen medizinischen Leistungen. Unsere Nothilfeteams reagieren ausserdem auf die Ebola-, Masern- und Choleraausbrüche. Wir stellen sicher, dass Patienten rechtzeitig angemessene Hilfe erhalten und tun alles dafür, die Ausbreitung dieser Krankheiten einzudämmen.

 

The Good Lie

The Good Lie basiert auf wahren Begebenheiten und handelt von einer Gruppe sudanesischer Flüchtlinge, die vor der Gewalt in ihrem Land fliehen und sich in einem Flüchtlingslager in Kenia niederlassen. Hier bekommen sie die Gelegenheit, in die USA zu emigrieren – und treffen eine Entscheidung, die ihr Leben für immer verändert. Der Film erzählt von ihrer Reise und von der grossen Herausforderung, ohne Familie in einem unbekannten Land ein neues Leben aufzubauen.

Seit 1992 ist Medair im Sudan im Einsatz und gehört heute zu den aktivsten humanitären Hilfsorganisationen im 2011 gegründeten Südsudan. Unsere Teams reagieren schnell auf unvorhergesehene Notsituationen im ganzen Land und schaffen verbesserten Zugang zu hochwertigen medizinischen Leistungen. Wir ermöglichen Schwangeren eine prä- und postnatale Versorgung sowie professionelle Unterstützung bei der Entbindung und behandeln Kinder, schwangere und stillende Frauen bei akuter Unterernährung.


Welcher (Dokumentar-)Film hat Sie besonders beeindruckt? Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Favoriten mit unserer Facebook-Community teilen!

Videos: IMDB