Sie sind auf Medair Schweiz  Medair ist wirklich in Ihrer Zahl verfügbar
Besuchen Sie Medair Vereinigte Staaten

Khalid ist blitzgescheit und voller Energie. Es gibt nur einen Haken: Der Fünfjährige kann weder stehen noch laufen.

Bereits in einem frühen Stadium ihrer Schwangerschaft hatte Khalids Mutter Rhouda erfahren, dass einer der Zwillinge in ihrem Bauch nach der Geburt eine spezielle Behandlung benötigen würde. „Bevor sie zur Welt kamen, sagte mir der Arzt, dass einer meiner beiden Jungen schwächer sein würde“, erinnert sich Rhouda. Sie wollte das Beste für ihre Kinder und wählte für die Geburt eine Klinik, die mit einer neonatologischen Intensivstation ausgestattet war.

Die Ärzte stellten bei Khalid eine Kraniosynostose fest. Dabei wachsen die Schädelknochen nach der Geburt zu schnell zusammen. Das übt grossen Druck auf das Gehirn aus und kann Entwicklungsstörungen nach sich ziehen.

Die Mediziner wussten, was zu tun war. Sie würden Khalid gut überwachen und ihm helfen, jeden Tag ein bisschen kräftiger zu werden. Wenn er alt genug wäre, würde ein Spezialist sich der Förderung seiner motorischen Fähigkeiten annehmen.

So lautete der Plan. Doch nur wenige Tage nach Khalids Geburt erfasste die Syrienkrise die Heimatstadt der Familie. Während die Sicherheitslage immer prekärer wurde, flohen die Menschen in alle Richtungen. Unter den Flüchtenden befanden sich auch die Ärzte und das Pflegepersonal der Klinik.

Rhouda hatte keine Wahl: Sie holte ihren winzigen Sohn aus dem Brutkasten und setzte sich mit Mann und Kindern ins Auto. Die Familie brachte sich in Sicherheit. Khalid ist heute fünf Jahre alt und hat bisher auf seine so dringend benötigte Behandlung verzichten müssen. Er krabbelt, statt zu laufen.

Medair ist als humanitäre Hilfsorganisation in Syrien registriert und unterstützt Menschen mit Behinderungen. Wir kümmern uns um ihre dringendsten Bedürfnisse und schaffen besseren Zugang zu Kliniken und medizinischen Leistungen. Auch verteilen wir Hilfsmittel wie Rollatoren und Rollstühle und statten Wohnungen mit Geländern aus.

Khalid erhielt von uns eine Gehhilfe. Zudem sorgten wir mit entsprechenden Anpassungen dafür, dass er sich in seinem Zuhause besser fortbewegen kann.

Medair bietet ebenso Schulungen für Physiotherapeuten an. Einer von ihnen kann ein ganz besonderes Erfolgserlebnis erzählen: Mit seiner Hilfe hatte Khalid seine ersten Schritte getan! Die von Medair errichtete physiotherapeutische Einrichtung wurde kürzlich fertiggestellt und bietet Hilfe für die Menschen im gesamten Bezirk. Auch Khalid wird hier weiterhin ein- und ausgehen.

Wir sind aber zuversichtlich, dass er mit Geduld und Training schon bald in der Lage sein wird, zu rennen und zu springen – so wie andere Kinder in seinem Alter.


Medair versorgt in Syrien von der Krise betroffene Familien mit Notunterkünften, sauberem Trinkwasser, sanitären Anlagen sowie Hygieneleistungen. Ihre monatliche Spende macht diese wichtige Arbeit erst möglich. Bitte unterstützen Sie uns heute noch.

Medair ist eine unparteiische, neutrale und unabhängige humanitäre Hilfsorganisation. Die Arbeit von Medair in Syrien wird unterstützt vom Amt für Katastrophenschutz und humanitäre Hilfe der Europäischen Union, der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA), der Stiftung Glückskette, dem Syrian Humanitarian Fund (Amt für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten der Vereinten Nationen), Tear (NL) sowie unseren grosszügigen privaten Spenderinnen und Spendern.

Die Inhalte dieses Artikels stammen von Mitarbeitenden von Medair in den Einsatzgebieten sowie am internationalen Hauptsitz. Die geäusserten Meinungen entsprechen ausschliesslich jenen von Medair und damit nicht unbedingt dem offiziellen Standpunkt anderer Hilfsorganisationen.